DIZZY SPELL irish folk & MUCH more

Seit ihrer Gründung 2001 hat sich die Irish Folk Band Dizzy Spell (engl. für "Schwindelanfall") einen festen Platz in der deutschen Folkszene erspielt - mit Auftritten auf dem Bremer festival maritim, der Grimmaer Liederflut oder dem Klosterspektakel in Greifswald. Immer wieder nahm sich die Band freilich Auszeiten, die ihre Mitglieder für ausgedehnte Reisen rund um den Globus nutzten. Die mitgebrachten Erlebnisse und musikalischen Erfahrungen haben den Sound der Band hörbar reifen lassen. Neben den klassischen Irish Folk treten nun auch Stücke aus anderen musikalischen Ecken der Welt: Eine kleine Anleihe beim amerikanischen Bluegrass hier, ein bretonisches Balfolkstück dort, dazwischen ein spanisches A-Capella-Stück aus der La Mancha oder ein Seemannslied aus Nova Scotia.

Neben Kerstin Braun spielten und sangen bei Dizzy Spell in meinem Theater diese Musiker:

Juliane Weinelt (Gesang, Querflöte) - links auf dem Foto

"Besonders Juliane Weinelt konnte mit ihrer Stimme die Zuhörer in den Bann ziehen." (Gießener Anzeiger)

"Eine zauberhafte Stimme" (Hessische Allgemeine)

Juliane Weinelt lernte am Konservatorium Halle (Saale) Querflöte und wirkte seit ihrer Jugendzeit in mehreren halleschen Pop- und Liedermacherprojekten mit. Ein Auslandsstudium am University College Dublin nutzte sie, um in die Sessionszene der irischen Hauptstadt einzusteigen. Bei Iris Donner und Juan García nahm sie Unterricht in Pop- und Folkgesang und unterrichtet seit einiger Zeit selbst an der Folkmusikschule Halle. Als Frontfrau der Leipziger Band Brandan qualifizierte sich die Anglistin für das Mitteldeutschlandfinale von Creole, dem "deutschen Grammy" für Weltmusik.


Jan Oelmann (Gesang, Akustikgitarre, Fiddle) - auf dem Foto 2. von links

"Jan Oelmann entpuppte sich als geborener Entertainer." (Freie Presse)

Nach 10 Jahren klassischer Geigenausbildung an der Städt. Musikschule Erlangen sattelte Jan auf die Folk-Fiddle um und nahm Unterricht bei Kenneth MacLeod (Kanada) und All-Ireland-Champion Aoife O'Brien (Irland). Es folgten Engagements bei zahlreichen Ensembles (Irish, Americana, Bluegrass/Country & Weltmusik) mit rund 1.000 Aufritten in Deutschland, Kanada, Spanien und Belgien. Für zahlreiche CD-Produktionen im Folk- und Weltmusikbereich arbeitete Jan als Studiomusiker, ebenso für Film-Soundtracks (u. A. „Die Päpstin“ von Sönke Wortmann). Als Young Creative Talent nahm er am Creativity Forum der Europäischen Union teil und trat im Palast der schönen Künste (Bozar) in Brüssel auf. Gemeinsam mit Gráda-Flötist Alan Doherty betreibt er in Halle die Folkmusikschule - Deutschlands einzige Musikschule für traditionelle irische und amerikanische Musik.
Alle meine Termine Alle meine Termine
Wissenswertes rund um die Puppenspielerin Rosi Lampe Wissenswertes rund um die Puppenspielerin Rosi Lampe
Wichtige Informationen für Veranstalter Wichtige Informationen für Veranstalter
Alle Kontaktmöglichkeiten und das Impressum finden Sie hier Alle Kontaktmöglichkeiten und das Impressum finden Sie hier
Mein Repertoire und die Galerien dazu Mein Repertoire und die Galerien dazu
Das Archiv: Rückblick auf meine Gäste, Freunde und mein Theater Das Archiv: Rückblick auf meine Gäste, Freunde und mein Theater
Hier klicken, um zur Startseite zurückzukehren Hier klicken, um zur Startseite zurückzukehren
Hier klicken, um zur Startseite zurückzukehren Hier klicken, um zur Startseite zurückzukehren
Wissenswertes zu Dizzy Spell, Halle
© 2008, 2019 Puppentheater Rosi Lampe   -   Harbigweg 23   -   04319 Leipzig   -   Fon & Fax: 0341 / 688 87 36
Mail: anfrage@puppentheater-lampe.de   -   www.puppentheater-lampe.de   -   zur Datenschutzerklärung